• VOLKSSCHULE RADSTADT

  • SCHULGEMEINSCHAFT

    Wir lernen miteinander und voneinander
  • MODERNE LERNTECHNIKEN

    Lernen analog und digital - für uns ganz normal
  • OUTDOOR ACTIVITIES

    Die Natur erleben, entdecken und erforschen

Unsere Frau Direktorin geht in den Ruhestand

verabschiedungUnsere langjährige Direktorin, Frau Hildegard Eibl geht mit Ende dieses Schuljahres nach 39 Jahren Tätigkeit an der Volksschule Radstadt in den wohlverdienten Ruhestand. Davon war sie zwei Jahre lang Leiterstellvertreterin, bis sie im Jänner 2003 die Leitung der Schule vom damaligen Schulleiter Herwig Wolf übernahm. Diese verantwortungsvolle Führungsposition hatte sie 18 Jahre lang inne. Sie übte ihr Amt mit viel Fingerspitzengefühl, Kompetenz und großer Freude aus. 

Als langjähriges Mitglied der Stadtkapelle legte sie großen Wert auf musikalische Schwerpunkte in ihrer Schule. Sie führte eine monatliche, gemeinsame Singstunde ein und ermöglichte den Kindern die wöchentliche Teilnahme an der unverbindlichen Übung ,,Chor’’. Die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem örtlichen Musikum und der Musikmittelschule lagen ihr besonders am Herzen. Diese wird von uns in ihrem Sinne weitergeführt und gepflegt.

Besonders viel Zeit, durchdachte Ideen, enormes Engagement und eine große Portion Herzblut steckte sie in die Planung und Umsetzung des Schulumbaus in Zeitraum 2015-2017. Dank ihres Organisationstalentes und Ihrer Offenheit für neue Techniken, Medien und Digitalisierung ist es zu einem nicht unwesentlichen Teil ihr zu verdanken, dass sowohl die Kinder als auch die Lehrerpersonen an einer der modernsten und fortschrittlichen Schulen Österreichs arbeiten und lernen dürfen. Als eine der wenigen Volksschulen verfügen wir über einen EDV-Raum mit 30 Laptops. Diese leisteten uns in der Zeit des Corona-Lockdowns gute Dienste. Durch die in ihrer Amtszeit eingeführten unverbindlichen Übung  ,,EDV’’.  verfügen unsere Schulkinder bereits in jungen Jahren über Computerkenntnisse, die sich sehr vorteilhaft für das Homeschooling erwiesen. In den schwierigsten Zeiten der Corona-Pandemie führte sie uns mit sicherer Hand,  Ruhe und Weitblick.

Nicht nur vom Lehrkörper sondern auch von den Kindern wird ihre warmherzige Art und ihr kollegialer Führungsstil sehr geschätzt. In der letzten Schulwoche verabschiedeten sich die Kollegen/-innen, die Schulkinder, aber auch die Nachbarschulen mit persönlichen Abschiedsfeiern von unserer liebenswerten Direktorin.  

Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule studierten mit ihren Klassenlehrern Lieder und Texte ein,  die vom Leben der Direktorin berichteten. So wurden bekannte Lieder umgetextet und von allen Klassen als große Überraschung zum Besten gegeben. Auch ein Video in dem die Schulkinder zu ihrer Person befragt wurden, brachte sie und uns alle zum Schmunzeln. Die Verabschiedung wurde mit vielen Geschenken und Blumen abgerundet.

Wir trennen uns nur ungern von unserer Frau Direktorin und wünschen ihr das Allerbeste im wohlverdienten Ruhestand!